Vita

 

2019

Beratungstätigkeit bei Fa. Octapharma GmbH in Springe/Hannover für Konformitätsbewertungen

2018

Gerichtsgutachten bei verschiedenen Landgerichten über Schäden an und Bewertung von Chemieanlagen

2017

Sicherheitstechnische Studien über eine Gasanlage im Rahmen des Explosionsschutzes in Dachau

2016

CE-Konformitätserklärungen über eine Schmiedepresse-Anlage bei Fa. Schürfeld in Halver (Gummersbach)

2015

CE-Konformitätsverfahren mit Zertifizierung bei Fa. Jansen in Dingelstädt
für eine Glühofenanlage

2014

Hazop-Studie beim TÜV-Rheinland über eine Sicherheitsanalyse mit
einer Gefährdungsbeurteilung inkl. der Risikobewertung beim Kraftwerk
Westfalen in Hamm

2013

Behring-Pharmawerke, Marburg :
Zuverlässigkeitsanalysen über Ausfallwahrscheinlichkeiten an/in
Anlagenkomponenten gemäss SIL-Einstufung der Bauteile

April 2010 bis 2013

CE-Konformitätserklärungen für komplexe grosstechnische Produktionsanlagen mit den Verfahren zur CE-Konformitätsbewertung im Rahmen der EU-Richtlinien für Druckgeräte, insbesondere für Maschinen und den anlagentechnischen Explosionsschutz

Gutachterliche Bewertungen für Biomasse-Kraftwerke zur Erzeugung von Wärme u. Strom in Form einer Kraft-Kärme-Kopplung (KWK-Anlagen)

Diverse Schadens- und Bewertungsgutachten insbesondere Versicherungsgutachten

 

Dezember 2009 –  März 2010

Hazop-Studie mit Integration eines hazid-reviews in der Schnittstelle zum envid-review

 

Mai – November 2009

Inbetriebnahme einer konventionellen, fossil befeuerten Großkraftwerksanlage

 

2008/2009

Gutachter in Kraftwerksprojekten international anerkannt, beratend und prüfend tätig in Planungen und Ausführung von Gas- und Dampfturbinenkraftwerken in / bei      GuD-Anlagen, insbesondere für „Functional Safety“ of Combined Cycle Power Plants,       due to IEC standards (IEC 61508 / 61511)

 
Seit 2007
Sachverständiger (ZÜS) bei der nach Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) Zugelassenen Überwachungsstelle GTÜ für den Bereich Dampfkessel- und Druckbehälteranlagen, sowie den Explosionsschutz.
 
2006/2007

u.a. als „Befähigte Person gemäß § 2, (7), BetrSichV“ selbständig tätig bei der Fa. Hydro Alumimium GmbH, im Werk Grevenbroich, im Beriebsbereich <Band>, zur sicherheitstechnischen Überprüfung der entspr. Maschinen gemäß der TRBS 2111 (Mechanische Gefährdungen).

 
Seit 2000
Netzwerk – Tasche & Partner

Mitglied im Sachverständigen-Netzwerk Tasche & Partner

 
Seit Sept. 96

Akkreditierter Sachverständiger

Freiberuflich tätig als öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger der Industrie- und Handelskammer Münster für das Qualitätswesen in Chemischen Anlagen

 
01.01.95 – 31.08.96
Technischer Vertriebsleiter bei der Ingenieur- und Anlagenbau GmbH (IAB) in Leipzig:

Verantwortlich für die Produkt- und Fertigungsqualität in den Geschäftsfeldern:

• Chemie-,Umwelt- und Mineralöltechnik,

• Aufbau eines Projektcontrollings in Entwicklung und Vertrieb

• Auswahl und Beurteilung von Lieferanten

• Einführung von Richtlinien für die Qualität bei Beschaffung und Materialwirtschaft

• Erstellung von betrieblichen Organisationshandbüchern durch Einbindung der DIN ISO 9000 und Integration des Total Quality Managements (TQM)

• Fehleranalysen gemäß der Quality Function Deployment Methode (QFD) Anwendung der FMEA-Methode (Failure Mode Effective Analysis) im Rahmen von Qualitätsoptimierung mittelständischer Unternehmen

• Anfertigung und Überprüfung von Benutzerinformationen anhand von Technischen Dokumentationen und Betriebshandbüchern

• Erstellung, Bewertung und Beurteilung von Konformitätserklärungen bei CE-Zertifizierungsverfahren im Rahmen der EU-Maschinenrichtlinie

• Seminarleiter im Haus der Technik (HDT), Essen, einem Außeninstitut der Hochschule (RWTH) Aachen: Moderatoren- und Dozententätigkeit bis hin zum Coaching, Umsetzung von Zielen und Ergebnissen des Total Quality Managements über die Schnittstellen in der Organisationsstruktur mittelständischer Unternehmen in Form einer Workshop Consulting Methode (WCM)

• Darstellung des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses (KVP) durch Realisierung und Anwendung der Verfahrensanweisung im QS-Handbuch Ständiger Erfahrungsaustausch im Qualitäts- und Projektmanagement über virtuelle Personal-Netzwerke

• Partner im Lean Management Zentrum in Bammental/Heidelberg(1997/1998), heute Partner in der Wirtschaftsberatung Scope Consulting, ein Verbund von z.Zt. 14 freiberuflichen, branchenspezifischen Beratern

 
01.04.93 – 31.12.94
Geschäftsführer der Kutschke Anlagenbau GmbH in Hünxe (bei Wesel):

• Planung und Bau von Industrieanlagen für Druckgase

• Erstellung eines Qualitätshandbuches für dieses mittelständische Unternehmen (35 Beschäftigte), Durchführung des Erstaudits

• Zielgerichtetes Projektmanagement in der Auftragsabwicklung

• Optimierung von Kosten und Qualität mit der DFMA-Methode, d.h. mit Design for Manufacture and Assembly Unterstützung von drei Tochterunternehmen jeweils 20 Beschäftigte) bei der Umsetzung einer projektspezifischen Aufbau- und Ablauforganisation

 
1990 – 1993
Sachverständiger beim RWTÜV in Essen/Duisburg:

Technische Überprüfung von genehmigungsbedürftigen Anlagen Aufbau einer ganzheitlichen Anlagenüberwachung durch Einführung eines integrierten Qualitätsmanagements unter Einbindung der Teilbereiche Umweltschutz und Arbeitsschutz in das QS-System

 
1985 – 1989

Fa. Carl Still GmbH bzw. Still Otto GmbH in Bochum:

• Leitung der Arbeitsgruppe Qualitätsoptimierung bei chemischen Prozessen in der Stahlindustrie mit Integration des qualitätsrelevanten Umweltschutzes

• Ganzheitliches Projektmanagement bei der Einführung von Qualitätsüberwachungs- und Qualitätssicherungssystemen in die Peripherieanlagen des Hochofenprozesses zur Verbesserung der Verfahrensgüte und der Anlagenverfügbarkeit im Verbund Kohleveredlung/Gasgewinnung

• Vertretung des Unternehmens in allen großtechnischen Projekten gegenüber Kunden und Lieferanten, Firmenrepräsentant in der VR China (1986 – 1988)

 

1983 ­ – 1984
Forschungs- und Lehrauftrag an der Ruhr-Universität Bochum:

• Qualitäts- und Schadensanalyse im Rahmen des Reaktorstörfalls von Harrisburgh, Three Miles Island, USA

• Dozententätigkeit im Anfangsstadium der Qualitätsicherungssysteme

• Projektleitung bei Entwicklung der statistischen Prozeßkontrolle (SPC)

 
1979 – 1982

Promotion und Assistententätigkeit, Ruhr-Universität Bochum:

Dissertation über fluiddynamische Widerstände in Stabgittern

1975 – 1978
Fa. Carl Still GmbH in Recklinghausen:

Planung und Projektierung von Gasgewinnungsanlagen

 
1973 – 1974

Fa. Uranit GmbH, Kernforschungsanlage Jülich:

• Entwicklung eines Gaszentrifugenverfahrens im Hochvakuum

• Einbindung der Qualitätsanforderungen in Genehmigungsverfahren gemäß Bundesimmissionsschutzgesetz (BImSchG)

• Überprüfung der Umweltverträglichkeit von Entsorgungsanlagen

• Gutachten über Qualitätssicherung bei energietischen Anlagen im Bereich der Fertigungssicherheit und der Prozeßkontrolle

• Aufbau von Methoden zur Qualitätsverbesserung im Prüfwesen, wie Total Productive Maintenance (TPM) zur Steigerung von Qualität und Produktivität

• Erstellung und Überpüfung von Sicherheits- und Risikoanalysen zum Aufbau eines Informationssystems für die Betriebsdokumentation

• Schnittstellenmanagement im Rahmen einer Projektüberwachung
 
1968 – 1973

Studium Maschinenbau, Ruhr-Universität Bochum, Dipl.-Ing. (TU)

• Studienschwerpunkt Verfahrenstechnik

• Promotion zum Dr.-Ing. nach zwischenzeitlicher Industrietätigkeit